Aufrufe
vor 3 Jahren

MEINE MEINUNG:

  • Text
  • Gemeinsamkeit
  • Empathie
  • Pressefreiheit
  • Meinungsfreiheit
  • Freiheit
  • Unabhaengigkeit
  • Versteher
  • Energiewende
  • Bewusstsein
  • Meinungsbildung
  • Frieden
  • Menschen
  • Russland
  • Nato
  • Ukraine
  • Krieg
  • Damals
  • Welt
  • Regierung
  • Syrien
Suche noch Korrekturleser und Informanten* Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Da fragt man sich,

Da fragt man sich, welche Rolle die angeblich noch so freie Presse in Deutschland noch hat, anstatt der offensichtlichen zum Krieg zu trommeln. Übelste Hetze, das gibt es schon sehr lange. MH-17 soll Putin in die Schuhe geschoben werden, dabei hätte seine Maschine zur gleichen Zeit im Luftraum sein sollen. Auffällig ist dass Poroschenko von der ersten Sekunde an nicht den Opfern gedacht hat, sondern es ging direkt an Putin. Die englische Krawallpresse schob es Putin in die Schuhe, da waren die Opfer noch nicht mal gefunden. Vor diesem Hintergrund kann man nicht davon ausgehen, was bei einer solchen Tragödie eigentlich selbstverständlich sein muss, nämlich dass eine qualifizierte, internationale, objektive und faire Untersuchung dieses Unglücks erfolgt. Wrackteile am Boden lassen bspw. Rückschlüsse zur Abschussstelle ziehen. Auf fundamentale Fragen hat man bis heute keine Antworten erhalten. Wir haben eine weltweit flächendeckende Satelittenüberwachung, erstaunt konnten wir das vor einigen Jahren bspw. mit Google Earth erfahren, es müsste also ein leichtes sein, diese Dinge auszuwerten. MH-17 und UKRAINE (Protokoll W. Wimmer ehem. Staatsminister des Verteidigungsministeriums CDU) Momentan erleben wir den Zerfall der Ukraine, die Regierung zersplittert mit Hilfe rechter Kräfte das Land. Die freigewählte Regierung Janukowitschs wurde aus dem Amt gejagt und heute weiß man noch sicherer denn je dass es sich hierbei um einen Putsch der Regierung gehandelt hat. Fr. Newland, Staatsministerin im US-Außenministerium hat bereitwillig eingestanden, dass es westliche Interessen gibt, weiterhin sind deutsche Stiftungen sowie die Figur Klitschko involviert. Ehrlich gesagt, müsste die deutsche Regierung aufgrund dieser nationalsozialistischen gewaltbereiten Interessen sofort auf die Barrikaden gehen und laut aufschreien. Die Zustände sind verhängnisvoll. Da läuft eine ganz gezielte tragische Operation. Auch das Unglück mit der Malaysischen Maschine wird benutzt (ohne Beweise, doch in gnadenloser Propaganda-Hetze, von der ersten Sekunde an um es gegen die russische Föderation bzw. Putin zu nutzen. Große Verbände amerikanischer Söldner wurden in der Ukraine eingesetzt, das stand sogar in der Bildzeitung, der BND hat dies gegenüber der Bundesregierung damals bestätigt. Das sind alles Entwicklungen in einem Nachbarland, was ca. 2.000 km von uns entfernt liegt die uns nicht nur die Sommerruhe kosten, sondern möglicherweise das gesamte Schicksal Europas bestimmen. Headline: STOPPT PUTIN JETZT! Hier wird gegen eine einzelne Person soviel Geschütz in Stellung gebracht, dass die Absicht leicht erkennbar wird. Die Propaganda Walze wurde erstmals gegen Wilhelm den deutschen Kaiser eingesetzt andere Propaganda Feldzüge kennt man von Milosowitsch, Sadam Hussein oder Gadaffi ... Die Blutspuren tragen alle amerikanische Handschrift, daran besteht kein Zweifel. Die Bevölkerung bäumt sich auf. Eine kürzliche Umfrage hat ergeben dass 80% der Bevölkerung NICHT mit der Bundesregierung ebenso wenig mit der NATO-Politik sowie der Europäischen-Union einverstanden sind. Die Staatsmedien wie ARD, ZDF, Spiegel, FAZ, BILD sind alle Staatsmedien und die Menschen informieren sich zunehmend über individuellere und glaubwürdigere Quellen wie bspw. im Internet. Die Russen haben ihre Daten längst der Weltöffentlichkeit präsentiert. Auch die Tatsache dass Obama unvermittelt, also sofort hinter der Meinung Poroschenkos stand und direkt von dem Preis sprach den Russland dafür zu bezahlen hätte. Gibt einem zu denken. All diese Fakten müssen offengelegt werden. Haben bspw. auch die Niederländer, welche am stärksten in Bezug auf das Unglück getroffen wurden kein Anrecht auf eine ehrliche Aufklärung Warum werden diese Daten nicht präsentiert Was soll man von einer solchen deutschen Bundesregierung überhaupt halten Alles wurde instrumentalisiert, der Flugschreiber, wäre nicht übergeben worden, wäre kaputt etc. Jedenfalls wäre eine Übergabe des selbigen an England, ein feindliches Land, auch fatal und unbrauchbar. Wenn man sich schon damals gefragt hat, wem nützt diese Tragödie eigentlich Was hätte Russland davon, das zu tun. Vom Bild her wäre das etwa so, als würde sich jemand freiwillig den Strick um den Hals legen um sich anschließend freudig aufzuhängen. Das Ganze ist gegen Russland instrumentalisiert worden, da ist der eigentliche Zweck zu sehen. Auch vergessen darf man nicht, dass die Dinge in der Ukraine ja nicht nach bekannten europäischen Standards ablaufen. Es findet eine elende Form der politischen Auseinandersetzungen statt die man derzeit mit der Ukraine feststellen kann. Die Ukraine ist als Staat pleite, alles was dort unten abläuft wird von uns finanziert. Die können nicht mal mehr die Gehälter für ihre Soldaten bezahlen. Woher haben sie das Geld was sie jetzt ausgeben, aus den Krediten europäischen Union und Krediten der (IMF) doch wie alle Kredite sind diese an Auflagen geknüpft, das kann man alles nachlesen. Über das Dilemma mit Griechenland sollte man in diesem Zusammenhang nicht nachdenken. Wenn man einen historischen Bezug herstellen wollte, könnte man 1999 den Krieg gegen die Bundesrepublik Jugoslawien anführen. Dieser wurde ohne UN-Mandat, ohne jede völkerrechtliche Abdeckung geführt. Ein Krieg gegen ein Gründungsmitglied der Vereinten Nationen und der (KSCD) Alles was danach auch weiterhin abgelaufen ist, ob Afghanistan, Irak, Syrien, Libyen, das ist die Blutspur des Westens. Und das was gerade in der Ukraine abläuft, passt genau in diese Modellvorstellung. Man betrachte die Entwicklung auf dem Balkan, welche sich letztlich gegen Belgrad gerichtet hat oder vergleiche mit serbischen Gebieten auf kroatischem Territorium. Der Westen müsste innehalten, zum Völkerrecht zurückkehren und zu den internationalen Mitteln der Diplomatie greifen. Doch der Weg der beschritten wird ist weg vom Völkerrecht, weg von Verhandlungen, hin zum Militär und auf in den Krieg. 48 49

KRiSTiN kiosk*

MEINE MEINUNG:
MEINE MEINUNG:
© 2014 by Kristin Herbig