Aufrufe
vor 3 Jahren

MEINE MEINUNG:

  • Text
  • Gemeinsamkeit
  • Empathie
  • Pressefreiheit
  • Meinungsfreiheit
  • Freiheit
  • Unabhaengigkeit
  • Versteher
  • Energiewende
  • Bewusstsein
  • Meinungsbildung
  • Frieden
  • Menschen
  • Russland
  • Nato
  • Ukraine
  • Krieg
  • Damals
  • Welt
  • Regierung
  • Syrien
Suche noch Korrekturleser und Informanten* Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

SYRIEN – WILL KEINEN

SYRIEN – WILL KEINEN KRIEG! DAMASKUS ist für Assad Türkische und französische Herrschaft Die Herrschaft der Mamluken dauerte bis 1516. Dann wurde Syrien Teil des Osmanischen Reichs, zu dem es bis auf eine kurze ägyptische Besetzung (1831–1840) bis 1918 gehörte. Die erste arabisch-nationalistische Opposition gegen die osmanische Regierung nach 1840 wurde sofort unterdrückt. Nach der Revolution der Jungtürken 1908 verschlechterten sich die Beziehungen zwischen Arabern und Türken weiter. Unabhängigkeit, Vereinigung mit Ägypten Hafiz al-Assad *6. Oktober 1930 in Kardaha; † 10. Juni 2000 in Damaskus Arabische Republik SYRIEN Baschār al-Assas galt anfangs liberaler als sein Vater, da er unter anderem in London studierte und auch heiratete. Erstes Anzeichen eines neuen politischen Kurses war die Freilassung von 600 politischen Gefangenen im November 2000. Unter Baschar wurde die Benutzung des Internets erlaubt. Kurz nach dem Tod seines Vaters am 10. Juni 2000 wurde die Verfassung geändert und das Mindestalter für den Präsidenten von 40 auf 34 Jahre herabgesetzt, um Assads Nachfolge zu ermöglichen. Am 18. Juni wurde er von der Baath-Partei einstimmig zum Generalsekretär und Präsidentschaftskandidaten gewählt. Bildquellen: shutterstock.com SYRIEN SAGT NEIN ZU AMERIKA und NATO. Syrien war seiner langen Geschichte zu Folge fast immer ein besetztes Land. Das wichtigste Export-Agrar-Produkt des Landes ist Baumwolle. Außerdem ist Syrien der Drittgrößte Erzeuger von Aprikosen und Feigen. Doch um Aprikosen geht es in diesem Streit nicht, es geht um die Bodenschätze Syriens, wie Erdöl, Erdgas, Phosphat. Das antike Syrien Apameia am Orontes – römische Hauptstadt der antiken Provinz Syria. Nach der Eroberung durch Alexander den Großen gehörte Syrien von 301 bis 64 v. Chr. zum Seleukidenreich. Im Römischen Reich (ab 64 v. Chr.) war Syria neben Aegyptus die reichste Provinz des Imperiums. Die oströmische Herrschaft endete im 7. Jahrhundert n. Chr. mit der Eroberung durch die arabischen Ommajaden. Islamisierung und Arabisierung Nach der arabisch-muslimischen Eroberung 634 gewann Syrien unter dem Statthalter und späteren Umayyaden-Kalifen Mu‘awiya (661–680) eine zentrale Bedeutung. Er baute als erster eine arabische Flotte auf und verlegte 661 das Kalifat von Medina nach Damaskus, das neben Mekka und Jerusalem zur dritten Heiligen Stadt des Islam wurde. 877 geriet Syrien in Abhängigkeit von Ägypten, die mit Unterbrechungen mehr als 600 Jahre dauerte. Bildquellen: shutterstock.com 30 31

KRiSTiN kiosk*

MEINE MEINUNG:
MEINE MEINUNG:
© 2014 by Kristin Herbig